handverlesen

- - - - - - - - - - - - - - - - - Netzzeitung der humanistischen Atheisten Reichenbachs, des Vogtlands und der weiten Welt - - - - - - - - - - - - - - - parteiisch - aber offen und ehrlich - - - - Streng atheistisch - aber nicht missionierend

Wetten Sie und Gehen Sie zur Wahl - sonst haben Sie die Bescherung

Zwischenstand bei den Wahlwetten:

 

1. handverlesen wettet gegen Rainer, dass Opel nach der Wahl in die Insolvenz geschickt wird und das ganze Hin und Her nur der Wahl geschuldet ist - klingt hart und böse - ist aber so.

 

- Einsatz ein Kasten Rotkäppchen -

 

2. handverlesen wettet gegen Diana, dass die Mehrwertsteuer über 22 % steigt s. u. (jetzt könnt noch ein Gutgläubiger gegen Diana wetten, dass sie überhaupt nicht steigt oder nur bis 21 % - nur so ein Einfall) s. a. u.

 

- Einsatz wie oben -

 

3. Die erste Tageswette hat ein anonymer Wetter gewonnen -

 

” Nach der Wahl zahlen Beamte weiter nicht gleichwertig in die Versorgungssysteme ein…” s. a. u.

 

Wenn sich hier keiner meldet, der dagegen wettet, muss handverlesen entgegen seiner inneren Überzeugung dagegen wetten.

 

4. Noch eine schöne anonyme Wette ist, wenn man sie auch mehrfach lesen muss, um ihren perfiden Inhalt zu verstehen:

 

Nach der Wahl kommen weitreichende Mindestlöhne in Tateinheit mit steigenden Lohnnebenkosten, die zur Finanzierung der Bankenbonie ,äh -krise angehoben werden mussten, was zur Folge hat, dass die Steigerung der Netto- (Real)löhne = 0 beträgt. s. a. u.

 

5.  Es sind also noch Wetten frei bei denen handverlesen dagegen hält, aber man kann auch gegen die vorhandenen Wetten halten.

 

6. Nicht allen Lesern gefallen die Preise, so edle und feine Getränke wie Rotkäppchen Sekt - trocken - vertragen nicht alle  Mägen, so dass handverlesen die Gewinnpalette erweitert, um einen

Kasten Wernesgrüner

und für die ganz harten um

ein 0,7 Rohr Grünbitter, natürlich aus Karl-Eduards Leib- und Magendestille  Zill & Engler Reichenbach.

 

 

Eilmeldung vom 17. September 2009 - Eilmeldung vom 17. September 2009 -  

 

Die Reaktionen auf die von www.handverlesen.net ausgeschriebenen Wahlwetten ließen nicht lange auf sich warten:

a)
So hat Diana zwar den leichteren Weg gewählt und gewettet, dass es nicht 25 %, sondern höchstens 22 % MwSt-Erhöhung werden, aber das lass ich             grade noch mal so gelten, mit der Maßgabe, dass Diana nun wettet, dass es ein Mehrwertsteuererhöhung bis auf 22 % gibt.

Wer als Gutmensch sagt es gibt keine Erhöhung oder gar eine Senkung (großes Gelächter) kann dagegen Wetten, die Wette ist noch offen.

handverlesen wettet dagegen, dass es mehr als 22 % werden und hätte dann bei 23 % auch gewonnen, ja so sind die von handverlesen angepassten Regeln, klar, hart und ungerecht.

b)

Anonym gingen zwei weitere Wetten ein - ich rufe daher auch alle ungeouteten Leser wie A., B., V. usw. auf an der Wette teilzunehmen, eine Email an handverlesen oder mich genügt und der Hinweis den Namen nicht zu verwenden oder ein mehr oder weniger verschleierndes Pseudonym, dich denk da nur i…y (da könnt ich mich heute noch totlachen).

 aa)

Und der Gewinner der 1. Tageswette - Gewinn: 1 Flasche Rotkäppchen - trocken - siehe dazu auch das Bild der Gewinnmuster auf handverlesen ist eine solche anonyme Wette:

    Dazu gab es zwei Varianten in mehreren Emails:

    1.

    ” Nach der Wahl zahlen auch Beamte gleichwertig in die Versorgungssysteme ein…” mit dem Zusatz. “Nee - war ein Scherz”

    2.

    ” Nach der Wahl zahlen Beamte weiter nicht gleichwertig in die Versorgungssysteme ein…” letzter mit dem Zusatz: “Ich musste die Wette umdrehen, sonst

      gewinne ich ja nicht.”

 

Also wer wirklich meint Beamte und Politiker zahlen nach der Wahl in die Versorgungssystem, gesetzliche Kranken- und Pflege- und Rentenversicherung ein, der kann gewinnen, der Preis ist noch verhandelbar, siehe die Gewinnmuster auf handverlesen.  

 

 

bb)

 

Manch anonymer Leser meint mir sagen zu müssen, dass er mich nicht ganz versteht, dass versteh ich ja noch, auch dass das Standpunkt bezogen ist, aber auch ich versteh nicht alles, zumindest nicht nach dem ersten Lesen, aber wenn ich das mehrfach mache und über Nacht ruhen lasse, dann kapier ich es und das sollte auch der anonyme Wetter so machen, schließlich hab ich Wette dann doch noch verstanden:

 

Gewettet wird:

 

    ” Nach der Wahl kommen weitreichende Mindestlöhne in Tateinheit mit steigenden Lohnnebenkosten, die zur Finanzierung der Bankenbonie ,äh -krise 

    angehoben werden, was zur Folge hat, dass die Steigerung der Nettolöhne = 0 beträgt.” kursive Ergänzungen durch handverlesen

 

Da kann man mehrere Wetten draus machen. Also wer wettet dagegen: z. B. das es eine Steigerung der Netto- oder besser Reallöhne geben wird?

 

 

 

 

 


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/AR-InternetBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.